Home > Struktur > Diplomarbeit > 3 Das Konzept  > 3.3.5 TOP - "True Online Publishing"
  

3.3.5 TOP - "True Online Publishing"
 
factline entwickelt und vertreibt eine Software für Wissensgemeinschaften – den factline Community Server (FCS). Um es Wissensgemeinschaften zu ermöglichen, zumindest innerhalb des FCS zuverlässig auf interessante Dokumente vernetzter Plattformen zugreifen zu können, hat factline "True Online Publishing" (TOP) entwickelt: factline garantiert Speicherung und dauerhaftes Verfügbarhalten der Information unter einer eindeutigen Identifikationsnummer. Im datenbankbasierten System wird durch diese Identifikationsnummer die Ortsabhängigkeit bei "herkömmlichen" URL umgangen.

3.3.5.1 Die factID
Jedem publizierten Stück Information innerhalb einer Plattform am FCS wird automatisch eine eindeutige und unveränderbare "factID" zugeordnet. Einzelne Texte bekommen, genauso wie ein Newseintrag, ein Posting in einem Forum, oder ein auf die Plattform hochgeladenes Bild eine eindeutige factID.
FactIDs sind Identifikationsnummern, die sich auf eine (möglichst kleine) Informationseinheit beziehen. Unter Angabe dieser Nummer kann die Informationseinheit zitiert, bzw. mit anderen Informationen verknüpft werden. Jede factID erhält zudem, wie aus Abbildung 9 hervorgeht, ein Suffix zur Versionskontrolle.

abb9 - 115359.1
Abb.9: Syntax einer factID

3.3.5.2 Versionskontrolle
Wird ein Text verbessert oder aktualisiert, versieht der FCS das Dokument mit einer höheren Versionsnummer. Der Verweis kann sich dann wahlweise auf eine bestimmte Version beziehen (beispielsweise, wenn auf Fehler eines Dokumentes hingewiesen werden soll) oder auf die aktuellste verfügbare Version (beispielsweise, wenn zu Wettervorhersagen gelinkt wird).
Jede (publizierte) Änderung des Dokuments resultiert in einer höheren Versionsnummer, auf diese Weise können veröffentlichte Informationen - ähnlich der Printform - nicht unbemerkt verändert werden kann. Abbildung 10 zeigt diese Veränderung der factID bei Bearbeitung eines Dokuments.

abb10 - 115360.1
Abb.10: Versionierung bei der factID

Wenn sich der Verweis immer auf die aktuellste Version beziehen soll (Beispiel Wettervorhersage) wird das ermöglicht, indem man beim Verweisen auf das Dokument die Versionsnummer "0" angibt. Realisiert wird diese Versionierung unter Verwendung einer bestimmten Linksyntax.

3.3.5.3 Linksyntax
Wie bereits erwähnt kann man innerhalb von FCS-Plattformen auf factIDs verweisen. Jeder Benutzer, vorausgesetzt, er besitzt Schreibrechte auf der jeweiligen Plattform, kann einen Text anlegen und in seinem Text factIDs mittels vordefinierter Syntax einbinden.

abb11 - 115361.1
Abb.11: Linking mit factIDs

Der erste Link in Abbildung 11 zeigt einen normalen "factlink". Als Linkbezeichnung wird automatisch der Titel des verlinkten Objektes verwendet. Im zweiten Beispiel in Abbildung 11 wird die Linkbezeichnung ("hier geht's zum Link") angegeben. Der User einer Plattform muß bei der Texterstellung keinerlei HTML-Kenntnisse haben, er kann einen Link in einen "fließenden Text" einbauen.

3.3.5.4 Metadaten
Mit jeder TOP publizierten Information sind Angaben über Autor, Copyright und Publikationsdatum verknüpft. Wenn eine neue Version angelegt wird, wird der Autor geändert, das Copyright des Ursprungtexts bleibt aber bestehen.

3.3.5.5 Archivierung
Jedes Informationsstück wird in einer Datenbank archiviert und kann aus dieser Datenbank nicht mehr gelöscht werden. Sollte auf der Plattform ein Benutzer die "Delete"-Funktion benutzen, dann wird der vermeintlich gelöschte Text nur ausgeblendet. Alle Verweise auf diesen Text bleiben bestehen und gültig.

3.3.5.6 Berechtigungssystem
Auf jeder FCS Plattform gibt es verschiedene Gruppen, die mit unterschiedlichen Berechtigungen ausgestattet sind. So kann zum Beispiel eine "interne Arbeitsgruppe" Schreib- und Leseberechtigung haben, außenstehende Personen in einer weder schreib- noch leseberechtigten Gruppe sein. Jeder Gruppe können durch eine verantwortliche Person ein bis unendlich viele User zugeordnet werden.
Jede publizierte Information kann jetzt für verschiedene Gruppen zugänglich gemacht werden. Es besteht die Möglichkeit auch für die Gruppe namens "All", also für alle User, auf der Plattform registrierte oder auch nicht-registrierte, die Information zugänglich zu machen.

3.3.5.7 Suche
Es besteht die Möglichkeit, nach Informationen auf einer Plattform zu suchen. Im Suchresultat wird, sofern vorhanden, auch die sogenannte "Version-History" angezeigt. Das heißt, dass sich der User auch Vorversionen eines bestimmten Textes ansehen kann.

zurück - 115347.1 inhaltsverzeichnis - 115349.1 nächstes - 115348.1



Metainfo:
Autor: sebastian udulutsch; Copyright: Sebastian Udulutsch; Publiziert von: sebastian udulutsch (sebastian)
factID: 115115.3 (...Archiv); Publiziert am 25 Nov. 2002 18:25
 
Verknüpfungen:
Struktur  >  Diplomarbeit  >  3 Das Konzept